Starmania 21

Am 26. Februar startet um 20.15 Uhr der große Frühjahrsevent von ORF 1. In den ersten vier Ausgaben – freitags live um 20.15 Uhr – singen jeweils 16 Gesangstalente um je acht Tickets für die Finalrunden. Somit gehen ab 26. März 32 Kandidatinnen und Kandidaten in weiteren sechs Live-Shows ins Rennen um den Sieg bei „Starmania 21“.

Eckdaten musikalische Produktion Starmania 21

Musikalische Leitung: Thomas Rabitsch

Chor :
Juci Janoska
Bernhard Rabitsch
Andie Gabauer
Maria Rerych

Bläser:
Florian Fuss
Andreas Lachberger
Markus Pechmann
Dominik Fuss
Georg Schrattenholzer

Kernteam Rabitsch:
Wolfgang Lindner
Dorothee Freiberger
Arjaan Auinger
Laura Hat
Louise Schäfer
Anja Rabitsch

Es werden an die 170 Playbacks für die gesamte Staffel produziert, ausschließlich von österreichischen Produzenten neu aufgenommen und von österreichischen Musikern eingespielt. Aufgrund der hohen Anzahl an Kandidaten pro Sendung und der kurzfristigen Songauswahl arbeiten wir mit einem Team von 20 Producern, die wiederum mit ihrem Team von Musikern und Tontechnikern arbeiten. Chöre und Bläsersätze werden von einem fixen Team eingesungen und – gespielt Die Playbacks werden maßgeschneidert für die jeweiligen Kandidaten in Tonlage und Stil produziert, alle Playbacks werden außerdem für die TV Show gekürzt. Einige der Produzenten waren bereits vor 19 Jahren mit an Bord, einige junge Produzenten bereichern nun das Team. Auch im Musikpool, aus dem die Kandidaten auswählen können, sind österreichische Produktionen stark vertreten. Der ORF setzt mit Starmania 21 ein wichtiges Zeichen für die österreichische Musikbranche in einer äußerst schwierigen Zeit.

Produzenten:

Zebo Adam
Gewinner Amadeus Music Award
Musiker und Produzent von: Bilderbuch, Russkaja, Hallucination Company, Whispers in the Shadow

Andy Bartosh – L.B.A Studio
CEO Jam Music Lab
Musiker und Produzent von: Jazz Gitti, Christina Stümer, Tini Kainrath, Slow Club, Straichelzoo

David Bronner – DB Music
Gewinner Amadeus Music Award
Produzent von: EAV, Boris Bukowski, Conchita Wurst, Die Prinzen

Erich Buchebner – CPO Studio
Musiker und Produzent von: Ambros., Ostbahnkurti, Opus , Stefanie Werger, Peter Cornelius

Erwin Bader – Die Fleischerei
Gewinner Amadeus Music Award
Produzent von: Pizzera & Jaus, Conchita Wurst, Das Balaton Combo, Lukas Plöchl, Rotstich

Florian Cojocaru/ Martin Kromar – Echopilot
Gewinner Amadeus Music Award
Produzenten von: Ina Regen, Virginia Ernst, Tagträumer

Mario Fartacek – Far Mar Music
Gewinner Amadeus Music Award
Musiker und Produzent von: Mynth, Avec, Amy Wald, Oehl, Lylit, Good Wilson

Johannes Herbst
Nominierung Amadeus Music Award
Musiker und Produzent von: Mathea, Hunger, Edmund, Simon Lewis, Thorsteinn Einarsson

Lukas Hillebrand
Gewinner Amadeus Music Award
Produzent von: Julian Le Play, Lemo, Thorsteinn Einarsson

Albin Janoska – Oupin Music
Gewinner Amadeus Music Award
Musiker/Produzent und Remix von: Violetta Parisini, Louie Austin, Count Basic

Mischa Janisch/Georg Tomandl – Sunshine Mastering
Gewinner Amadeus Music Award
Mastering: Julian le Play, Jose Carreras, Klangkarussell, Hubert von Goisern, Lukas Plöchl, Papermoon

Wolfgang Lindner – Media Pro
Musikalische Leitung diverser TV-Shows

Peter Kreuzer
Austrian Newcomer Award Gewinner
Produzent von: La Rochelle Band
Remixes von: Parov Stelar, Rae Garvey

Stephan Kolber/Harald Sulzbacher – Gosh Audio
Audiomarketing

David Lackner
Musiker und Produzent von: Hubert von Goisern, Julian Le Play

Markus Perner
Nominierung Amadeus Music Award
Musiker und Produzent von: Garish, Bernhard Eder, Cosmic Bruise, Thees Uhlmann

Yakob
3x Grammy Award Nominierung
Musiker und Produzent von: Free 6lack, Giveon, Ash Leone

Martin Scheer – Mastering
Gewinner Amadeus Music Award
Mastering und Produzent von: Excuse Me Moses, Bauchklang, Opus, Shining Lightning

Alex Tomann
Gewinner Amadeus Music Award
Musiker und Produzent von : Bilderbuch, Band on Wire, Goodbye Suburbia, The Endless Stream of Everything

Sam Vahdat
Produzent von: Trackshittaz, Yellow Mellow, Erfolgreiche K-Pop Produktionen in Korea

Markus Weisz/Bern Wagner – Lords Of The Sounds
Gewinner Amadeus Music Award
Produktion: Luttenberger Klug, James Cottriall, Morton, Vincent Bueno, Missy May , Band WG, Natália Kelly, 3 Feet Smaller, Die Mayerin

Schlagwort: ORF